Ätherisches Öl des Monats Juli: Zitrone

7 gute Gründe, warum jeder Zitronenöl zuhause haben sollte

Haben Sie sich schon einmal die Schale von Zitronen ganz aus der Nähe angesehen? Diese kleinen Vertiefungen und Pünktchen unter der Schale nennt man botanisch „Ölzellen“.

In diesen verhältnismäßig riesigen Zellen speichert die Pflanze ihr ätherisches Öl. Ritzt man diese dann mit dem Fingernagel oder der Zestenreibe an, tritt das leicht flüchtige, wunderbar frisch schmeckende Öl aus und erfüllt mit seinem Duft den ganzen Raum.

Ätherisches Öl des Monats Juli: Zitrone

Herstellungsprozess

Genauso – nur in einem viel größeren Maßstab – funktioniert die Gewinnung des Zitronenöls für den Handel. Während die meisten ätherischen Öle durch eine schonende Wasserdampfdestillation gewonnen werden, geht es bei den Zitrusfrüchten viel brachialer zu.

Die Schalen der Früchte werden mit feinen Messerchen angeritzt und dann wird durch eine Kaltpressung das ätherische Öl aus den Schalen der sonnengereiften Früchte gewonnen.

Ursprung und Anbau

Ursprünglich aus dem alten China stammend, wird das Rautengewächs heute im gesamten Mittelmeerraum kultiviert.

Wer kennt es nicht, das berühmte Gedicht von Johann W. von Goethe „Kennst du das Land, in dem die Zitronen blühen“ oder auch den einzigartigen Limoncello der Amalfiküste?

Wirkung auf Körper und Seele

Der frische und fruchtige Duft der Zitrone macht uns munter und schenkt uns schnell gute
Laune. Die therapeutischeVerwendung des reinen ätherischen Öls ist aber noch vielseitiger:

  • Konzentrationsfördernd
  • Stimmungsaufhellend
  • Antibakteriell und antiviral
  • Desinfizierend
  • Entspannungsfördernd
  • Fiebersenkend
  • Verdauungsfördernd
  • Hautstraffend

Anwendungsmöglichkeiten

Zitronenöl entfaltet seine wohltuende erfrischende Wirkung durch Inhalation, über die Anwendung in einer Duftlampe oder auf einem Duftstein, ebenso wie in Massagen oder Einreibungen. Auch als Saunaduft ist dieses belebende Öl sehr gut geeignet.

Tipp!

Zur schnellen Erfrischung ein paar Tropfen Zitronenöl auf ein Taschentuch geben und tief inhalieren!

Qualitätsmerkmale für den Kauf

Wie ging das nochmal mit der Herstellung? Schalen anritzen und Kaltpressung. Da das ätherische Öl in der Schale sitzt und diese ausgepresst wird, sollte man unbedingt darauf achten, dass das ätherische Öl aus kontrolliert biologischem Anbau stammt.

Es sollen auf keinen Fall Pestizide oder sonstige Schadstoffe enthalten sein. Seriöse Hersteller deklarieren die Herkunft und Gewinnungsart immer auf dem Flaschenetikett.