Cholesterin

Cholesterin ist eine fettähnliche Substanz, die größtenteils im Körper selbst hergestellt wird. Zudem wird es auch mit der Nahrung aufgenommen. Cholesterin ist ein wichtiger Bestandteil unserer Zellwände, außerdem spielt es eine wichtige Rolle bei der Produktion von Gallensäuren und bestimmten Hormonen.

Coenzyme

Proteine in der lebenden Zelle, die den Stoffwechsel des Organismus steuern.

Cortisol

Cortisol ist ein Stresshormon, das katabole (= abbauende) Stoffwechselvorgänge aktiviert und so dem Körper energiereiche Verbindungen zur Verfügung stellt. Seine dämpfende Wirkung auf das Immunsystem wird in der Medizin häufig genutzt, um überschießende Reaktionen zu unterdrücken und Entzündungen zu hemmen. Es wird in der Nebennierenrinde gebildet.