CANINA Caniletten Produktbild

CANINA Caniletten

Ein optimal zusammengestelltes Kalkpräparat für den ausgewachsenen Hund

 

10,95 € 9,31 € enthält 7% MwSt. Packungsgröße: 300 g (150 Tabletten) 3,65 € pro 100 g € pro 100 g zzgl. Versand Versand innerhalb von 48h
Stückzahl

Tiergesundheit mit Konzept

Mineralergänzungsfuttermittel für Hunde

Caniletten
– das biologische Kraftkonzentrat gehört zu jedem Futter, gleich, was Sie auch füttern. Täglich Caniletten zufüttern und Ihr Hund ist versorgt mit: Mineralien, Spurenelementen, Calcium und Phosphor (wichtig für Skelett, Knochenbau, Gebiß, Muskulatur), Hefe (für den Stoffwechsel, Appetit, Verdauung), Seealgenmehl (für die Pigmentierung) sowie mit lebenswichtigen Vitaminen.

Für den Welpen und Junghund empfehlen wir Canina’s Welpenkalk

– Wird bereits nach wenigen Stunden voll erschlossen, während die meisten herkömmlichen Kalkpräparate erst nach mehreren Tagen erschlossen werden
– Auch als Pulver lieferbar

Inhalt: 300g

Zusammensetzung/Inhalts-/Zusatzstoffe:

Zusammensetzung:
Calcium Carbonat, Calcium-Natrium-Magnesiumphosphat, Monocalciumphosphat, 7% Hefe, 3% Seelagenmehl, Natriumchlorid

Gehalt an Inhaltsstoffen:
Calcium 17,0%, Phosphor 9,8%, Natrium 3,3%

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffen je kg:
Vitamin A 470.000 IE, Vitamin D3 10,000 IE, Vitamin E 280mg, Vitamin B1 85mg, Vitamin B2 200mg, Vitamin B6 85mg, Vitamin B12 980mcg, Nikotinsäure 630mg, Pantothensäure 630mg, Fölsäure 14mg, Eisen 1.225mg (als Eisen- (II)-sulfat, Monohydrat), Kupfer 120mg (als Kupfer-(II)-sulfat, Pentahydrat) ,Mangan 260mg (als Mangan-(II)-oxid, Zink 525mg (als Zinkoxid), Jod 4mg (als Calciumjodat wasserfrei), Selen 6mg (als Natriumselenit), Kobalt 1,5mg

Fütterungsempfehlung pro Tier und Tag:

Angaben in Tabletten bis 10kg  bis 20kg  über 20kg
Trockenfutter  1     2     5
Feuchtfutter  2     4     7
selbst zuber. Futter  4     7    10

Ab dem 30. Trächtigkeitstag und bei säugenden Hündinnen sollte die Dosierung entsprechend der Tabelle verdoppelt werden (2xErhaltungsbedarf).

Die angegebene Fütterungsempfehlung darf nicht überschritten werden. Die gleichzeitige Verabreichung von Vitamin D2 ist unzulässig.

Das könnte Sie auch interessieren