Homöopathie für den Hebammenalltag Produktbild

Homöopathie für den Hebammenalltag

Kompendium für homöopathisch arbeitende Hebammen und werdende Eltern

14,90 € enthält 7% MwSt. Packungsgröße: 1 Stück 14,90 € pro 1 Stück zzgl. Versand Versand innerhalb von 48h
Stückzahl

Das Kompendium für jede homöopathisch arbeitende Hebamme und werdende Eltern!

Junge Eltern sind oft dankbar, wenn sie mit einem ganzheitlichen Denkansatz und einer naturheilkundlichen Begleitung während der Schwangerschaft und Geburt auf die Selbstheilungskräfte des Körpers aufmerksam gemacht werden. Es gilt mit der Homöopathie in dieser Lebensphase frühzeitig die Weichen zu stellen, dass aus vorhandenen kleineren Beschwerden erst gar keine Pathologien entstehen. Durch rechtzeitige homöopathische Arzneigaben kann das Selbsthilferegulationssystem des Babys aktiviert werden und die junge Familie eine gesunde Bindung erleben. Um dies in der Praxis umzusetzen muss das homöopathische Wissen der Hebamme sitzen – oder zumindest schnell verfügbar sein. Bei den Indikationen sind in diesem Handbuch deshalb nur Arzneibilder aufgeführt, die häufig vorkommen, und es werden im Hinblick auf die Handlichkeit auch nur die besonders prägnanten Symptome genannt.

Dieser Ratgeber im praktischen »Kitteltaschen«-Format hilft Hebammen, im Praxisalltag schnell und sicher die passende homöopathische Arznei zu finden.

Im Mittelpunkt stehen häufige und bewährte Indikationen rund um die Geburtshilfe. Die klare Anordnung der Kapitel, Übersichtstabellen und ein Kurzrepertorium machen das Kompendium für jede homöopathisch arbeitende Hebamme rasch unentbehrlich. Damit das Wochenbett einen ungetrübten Verlauf nehmen kann und Nachwehen, Muttermilchproduktion oder Stimmungsschwankungen im natürlichen Rahmen verlaufen, lohnt es sich, mit Homöopathie frühzeitig die Weichen zu stellen. Denn ein guter Start in das Leben als junge Familie ist wünschenswert.
Alle Formen von Stillhindernissen und -beschwerden müssen ernst genommen und unabhängig von der Tages- und Wochenzeit unverzüglich geklärt werden. Es spielt auch keine Rolle, wie alt das Kind ist: die stillende Frau braucht auf jeden Fall Hilfe.

Neugeborene und Säuglinge reagieren besonders gut auf homöopathischen Mittel, deshalb bedarf es meist nur einer einmaligen Gabe. Es empfiehlt sich, bei Neugeborenen und Säuglingen bevorzugt höhere Potenzen zu wählen, damit die Kinder nicht frühzeitig an regelmäßige Arzneigaben gewöhnt werden. Auch sollten die Eltern darauf hingewiesen werden, dass Globuli dem Baby nicht leichtfertig und unwissend verabreicht werden dürfen.

Ingeborg Stadelmann, Hebamme und Mutter von drei Kindern, sammelte Ihre ersten erfolgreichen Erfahrungen mit der Homöopathie in der Hausgeburtshilfe.
Ihr Wissen über Homöopathie und Aromatherapie gibt sie heute als Autorin und Referentin weiter.

Dieses Buch dient der Aufklärung, Information und Selbsthilfe. Jede Leserin und jeder Leser ist aufgefordert, in eigener Verantwortung zu entscheiden, ob und inwieweit homöopathische Arzneien eingesetzt werden können. Es soll und kann medizinischen Rat nicht ersetzen. Im Zweifelsfall oder bei bereits bestehender Erkrankung muss für eine korrekte Diagnose und entsprechende Behandlung stets ein Arzt oder Heilpraktiker zugezogen werden.

262 Seiten, flexibler Pappband mit runden Ecken, 3. Auflage 2018

Das könnte Sie auch interessieren