Neues aus der Aromatherapie – Saunadüfte

Saunieren stärkt das Immunsystem

Das regelmäßige Schwitzen in der Sauna oder dem Dampfbad verbessert die Thermoregulation des Körpers – dadurch kann der Körper seine Wärmekapazitäten im Winter besser nutzen. Wissenschaftliche Beweise für eine Abhärtung durch den Besuch der Sauna stehen zwar noch aus, aber sicher ist: während des Saunierens erhöht sich die Körperkerntemperatur um etwa 1 Grad Celsius. Für das Immunsystem bedeutet diese Temperaturerhöhung ein mildes Fieber. Als Reaktion darauf werden verschiedene Abwehrzellen vermehrt ausgeschüttet und können im Blut gemessen werden.

In der finnischen Sauna werden dem Aufgusswasser oft Duftkonzentrate zugemischt. Wohlriechende Essenzen aus 100% reinen ätherischen Ölen verleihen dem Schwitzerlebnis aber nicht nur einen angenehmen Duft. Ätherische Öle besitzen eigene spezifische Wirkungen und sind wissenschaftlich gut erforscht. So wirken manche Öle entspannend und beruhigend (z.B. Lavendel, Vanille, Mandarine), andere hingegen befreien die Atemwege (z.B. Kiefer, Eukalyptus, Fenchel) oder stärken das Immunsystem (z.B. Orange, Cajeput, Teebaum).

Keinen Zusatznutzen hat der Aufguss, wenn Düfte aus synthetischen Aromen zugesetzt sind. Vom Lebkuchen- oder Glühwein-Aufguss bis hin zum Erdbeer-Sahne und Grüner-Apfel-Duft sind der Phantasie und der Industrie keine Grenzen gesetzt.

Erweiterung unseres Aromatherapie-Sortiments

Wir lieben ätherische Öle und probieren gerne etwas Neues aus. An einem langen verregneten und kühlen Sonntagnachmittag haben wir im Labor unsere neuen Saunadüfte entwickelt. Gut durchdachte und wohlriechende Mischungen für jeden „Geschmack“ aus 100% reinen ätherischen Ölen gelöst in einem Alkohol-Wasser-Gemisch.

Sonnige Limette kombiniert mit Cajeput, Ravintsara und anderen reinen ätherischen Ölen  – zur Unterstützung des Immunsystems.

Erfrischende, konzentrationsfördernde und stimmungsaufhellende ätherische Öle, wie Orange, Bergamotte und Pfefferminze bestimmen diese energiespendende Mischung.

Bei Stress und Nervosität wirken unter anderem die ätherischen Öle Lavendel, Vanille und Ylang-Ylang in dieser wunderbaren Saunaölmischung beruhigend und entspannend.

Diese Saunaduft-Komposition enthält unter anderem Eukalyptus, Kiefernadel und Fenchel – für die Erleichterung einer tiefen und freien Atmung.

Die warmen Düfte von Zimt, Orange und Rosenholz machen uns in der kalten Jahreszeit glücklich und entspannt.

 

Die Saunadüfte finden Sie hier in unserem Shop.

Damit es ein erholsamer und angenehmer Saunabesuch wird, sollten ein paar Dinge berücksichtigt werden:

  • Nicht hungrig oder unmittelbar nach dem Essen in die Sauna gehen
  • Vor dem Saunagang unbedingt abduschen
  • Während des Aufgusses nicht liegen, sondern aufrecht sitzen
  • Nach dem Schwitzen kalt duschen oder das Tauchbecken nutzen – der Wechsel zwischen kalt und warm trainiert unser Immunsystem
  • Ein warmes Fußbad nach der Sauna verhindert das Nachschwitzen und ist gut vorbeugend gegen Erkältungen
  • Trinken Sie erst wieder nach dem letzten Saunagang
  • Während einer akuten Erkältung oder Grippe, oder auch wenn Sie Fieber haben, sollten Sie nicht in die Sauna gehen
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie an schweren oder chronischen Erkrankungen leiden, ob saunieren für Sie geeignet ist

ACHTUNG

Saunadüfte müssen immer mit Wasser verdünnt werden!
Niemals unverdünnt auf den Saunaofen geben – es kann sonst zur Entzündung kommen !